Jahr Name Kategorie Typologie Ort Aufgabe Besonderheiten Leistungsphasen Leistung Architekt
Haus Z — Marc Flick

Haus Z

  

Das bestehende Wohnhaus war zwar in desolatem baulichen Zustand, jedoch war das hohe Potenzial seiner ursprünglichen Typologie aus dem Jahr 1924 erkennbar. Das Konzept zur Sanierung sah vor, neue Bauteile wie Fenster, Fensterläden, Dachziegel und Haustür in einer einheitlichen dunkelgrauen Farbgestaltung umzusetzen. Auf diese Weise gibt sich das Neue in seiner Gesamtheit zu erkennen. Durch ausreichende Dämmung des Bestandsdaches wurde das äußere Erscheinungsbild nicht beeinträchtigt. Mit Zellulose und Holzweichfaser wurden ökologische Dämmmaterialien verarbeitet, sowie mit einer Pelletheizung zudem ein ökologisches Heizsystem eingebaut. Die gartenseitige Fassade wurde mittels bodentiefen Fenstern geöffnet. Nach der Herstellung der Originalzustände von Türen, Böden und Treppen, sowie der Einfassung der Fenster mit Sandstein nach Vorlage der Bestandslaibungen geben diese Elemente nun wieder Ihre bauzeitliche Ästhetik preis.

 

 


 

Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick

Vorher

Kunststoffrollläden, Satellitenschüssel, zerklüftetes Mauerwerk, PVC Boden und schriller Farbmix. Die schlummernde architektonische Qualität war jedoch klar erkennbar. Durch Bildung eines fliesenden Raumes im Erdgeschoss mittels Abriss aller tragenden Wände, war es nun möglich im ehemaligen Flur auf kleinstem Raum das Gäste WC zu verorten.

Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick
Haus Z — Marc Flick

Jahr 2015
Ort Alsenz
Leistung Konzept, Planung, Umsetzung
Architekt Liste Marc Flick
Team Steffen Brosda, Marc Flick
Fotos Stephan Nau